Kategorie: alle Produkte

Untertassenbruch als Schlüsselbrett

Eine schlichte Untertasse ist bei einem Sturz sehr sauber mittig durchgebrochen ( Bild rechts). 

Die halbe Untertasse könnte fast fugenlos an planen Flächen positioniert werden, als  würde diese halb in der Fläche stecken. Dieser Effekt hat mich veranlasst die linke Hälfte zu behalten und an der Unterseite einen Aluminiumwinkel festzukleben (Bild unten).

Auf der richtigen Höhe montiert ist der Montagewinkel nicht sichtbar und die Untertasse bekommt ein zweites Produktleben als Schlüsselbrett.

Bäckerrad Reparatur

Bei einem schönen alten Bäckerrad fehlte der gesamte Frontträger. Ersatzteile gibt es nicht. Also habe ich aus Sperrmüllfunden eine neue Frontträgerkonstruktion gebaut.

Der Frontträger besteht im wesentlichen aus Teilen von zwei rollbaren Kleiderständern (Rot, Orange, Grün und Blau). Die hintere Abstützung an den Rahmen habe ich aus Teilen eines robusten Gepäckträgers entnommen (Violett). Hier der unlackierte Rahmen mit dem neuem Frontträger:

Der noch unlackierte Rahmen mit dem neuem Frontträger und unten das fertige Fahrrad.

Papierblumen

Wenn Lufthansa Cargo zum Valentinstag rund 900 Tonnen Rosen aus Ecuador, Kolumbien und Kenia auf dem Luftweg nach Frankfurt transportiert, ergibt das einen desaströsen CO2 Fußabdruck. Rosen aus beheizten und beleuchteten niederländischen Treibhäusern sind leider noch schlimmer (Quelle: Fairtrade-Deutschland.de).

Vielleicht sind Papierblumen eine Alternative: Auch schön und jederzeit wiederverwendbar. Ich habe keine Studie gesucht und direkt gebastelt.

Der Vollständigkeit halber habe ich die Vase auch aus Papier gemacht.

Reparatur Küchengeräte

Ich habe in den vergangenen Monaten zwei defekte Küchengerätschaften repariert und dabei auf den Werkstoff Holz zurückgegriffen:

1. Saftpresse

Bei einer Saftpresse fehlte die Sechskant-Antriebsachse. Diese habe ich einfach aus einen 12 mm Buchenholzstab herausgefeilt.

Die neue Antriebsachse ist zwar kein Präzisionsteil geworden – der Übergang zwischen den beiden Sechskantkonturen rotiert leicht – funktioniert aber problemlos. Die Achse steckt in beiden Aufnahmen spielfrei und ist den im Betrieb auftretenden Belastungen problemlos gewachsen.

2. Messergriff

Bei einem sehr alten und beliebten Brotmesser war der Kunststoffgriff gebrochen.

Als neues Griffmaterial sind Holzfurnierreste zum Einsatz gekommen. Diese habe ich farblich sortiert und aufeinander geleimt. Das etwa 8 mm dicken Furniersperrholz sieht man unten links. Rechts zu sehen ist die Schnittkante mit dem gewählte Farbverlauf von dunkel nach hell.

Zwei passend zugeschnittenen Platte habe ich dann mit der dunklen Seite nach außen seitlich neben der Klinge positioniert, Löcher für Schrauben gebohrt und den Zwischenraum der nicht von der Klinge in Anspruch genommen wird mit hellem Furnier geschlossen. An der Klinke montiert sieht das ganze dann so aus:

Aus dem Klotz einen ergonomischen und ansprechenden Griff zu formen war dann der spannendste Teil. Zum Abschluß habe ich den Griff geölt so das die Holzfarben nochmal kräftiger zur Geltung kamen.

Dr. Eggman Kostüm

Jim Carrey spielt in dem Film Sonic The Hedgehog den bösen Dr. Eggman. Für ein Interview haben Daniele Rizzo und ich innerhalb von einer Stunde ein Dr Eggman Kostüm zusammengebastelt. Es musste schnell gehen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen:

In dem Interview gefällt mir ganz besonders die Reaktion bei Minute 2:48 und der Wandel ab Minute 6:48. Schon das Ankleben des „Barts“ an die Brille hat Spass gemacht.

Rapid Prototyping Reparatur: Fensterverschluss

Bei einem in die Jahre gekommenen Werkstattfenster sind Kunststoffteile, die als Widerlager für die Verschlussbolzen dienen, spröde geworden und gebrochen (siehe oben links). Ersatzteile waren nicht zu bekommen. Also musste das Kunststoffteil im CAD nachgebaut werden (siehe oben rechts).

Einmal als CAD Daten vorhanden kann das Bauteil im FDM Verfahren gedruckt werden. Hier der direkte Vergleich zwischen alt und neu:

Da sich abzeichnet, dass die anderen Fenster auch Ersatzteile brauchen habe ich direkt 10 Stück gedruckt. Dauer pro Druckvorgang: Etwa eine Stunde.

Rollbox aus Pappmaché

Unter einem Regal wollte ich eine große Rollbox unterbringen. Die Box sollte idealerweise die Abmessungen von 45cm Breite, 50cm Tiefe und 36cm Höhe haben um den zur Verfügung stehenden Raum optimal zu nutzen. Alle handelsüblichen Boxen – auch ohne Rollen – hatten stark abweichende Abmessungen, wodurch viel Stauraum verloren gegangen wäre. Also habe ich die Rollbox selber gebaut. Hier die Aufbauschritte:

  1. Eine Holzplatte bildet die Bodenplatte. Die Platte sollte nicht beschichtet sein, damit Holzkleber und Kleister verwendet werden kann. Ausschnitte für die Rollen vorsehen (Stichsäge).
  2. Vier Holzblöcke auf die Bodenplatte aufkleben. Diese bilden später die Aufnahme für die Radachsen. Idealerweise sind die Holzblöcke an der Oberseite kreisförmig ausgeführt und bilden so eine Kontur für die Radkästen.
  3. Pappstreifen seitlich an die Holzblöcke kleben. Diese bilden später den Radkasten.
  4. Einen großen, langen Pappstreifen um die Bodenplatte herumkleben.
  5. Grifflöcher und Radkästen ausschneiden.
  6. Die komplette Box mit Kleister und Papier verkleiden (In diesem Fall wurde schwarzes Papier verwendet). ACHTUNG: Sehr dickflüssigen Kleister verwenden, da sonst die Wellpappe weich wird und ihre stabile Struktur verliert.
  7. Rollen mit langen Holzschrauben in die Radkästen schrauben (ich habe alte Inlineskater Rollen verwendet).
  8. Fertig.

Ich hatte noch einsteckbare Griffschalen aus Kunststoff übrig (siehe Fotos unten). Die Griffe werden so noch stabiler, nötig ist es bei der Rollkiste nicht. Der mit Pappmaché versteifte Karton ist ausreichend robust und in schwarz auch nicht schmutzempfindlich. Ein Vorteil des Aufbaus: Eventuelle Beschädigungen können mit etwas Kleister und Papier repariert werden.

Redesign Kinder Messlatte „Rakete“

2016 habe ich eine Kinder-Messlatte im Stil einer Rakete entworfen. Leider waren die Produktionskostens für die damals produzierten Stück einfach zu hoch. In den letzten Monaten habe ich Produkt und Herstellung verbessert und eine größere Stückzahl produziert. Kaufen kann man die Messlatte hier.

Fundstück

Über Jahre stand auf meinen Schreibtisch eine etwa 15cm hohe Glühbirne, die ich aus einem sehr alten Diaprojektor ausgebaut habe; ohne Funktion – einfach als Objekt. Schließlich kam aus einem demontierten Blitzgerät eine Kondensatoren-Doppelanordnung mit je 1320 Mikrofarad dazu.

Irgendwann fand sich die phallische Anordnung. Wer sie als erste so arrangiert hat ist nicht mehr festzustellen. Auf eine Holzplatte geschraubt und mit einer rückseitigen Halterung bekommt die Installation etwas trophäenhaftes und hängt jetzt so über der Eingangstür.