Kategorie: Sonstige Fremdprodukte

Party Police

Das von mir entwickelte Mugshot-Set wird jetzt unter dem Namen „Party Police“ von Donkey vertrieben. Der Inhalt ist geblieben: Plakat, Klebepunkte, Tafel, Kreide und Schwamm. Nur Name und Verpackung haben sich geändert – nicht zum Schlechten wie ich finde. Party Police gibt es neben vielen anderen lustigen Produkten hier zu kaufen.
party-police-01-small

Copylight Montageplatte

In Zusammenarbeit mit NeueVariante habe ich eine Montageplatte für Copylight Wandleuchten entwickelt. Die Montageplatte bietet Platz für drei Leuchten und ist in alle Richtungen erweiterbar. Teil der Entwicklung war auch das Erstellen einer ausführlichen Montageanleitung:

Schaukel Umsetzung

Vor einem halben Jahr habe ich eine Erwachsenenschaukel entworfen. Jetzt konnte ich die Umsetzung begutachten und ausprobieren. Die Schaukel ist mit einer Höhe von 4,50m etwas niedriger als geplant, dies tut der Funktion aber keinen Abbruch. Bei einem (problemlos zu erreichenden) Pendelwinkel von 120 Grad bewegt man sich beachtliche 8,50m auf der Kreisbahn vor und zurück, wobei eine Schaukelhöhe (Sitzfläche) von 2m erreicht wird.

Die Schaukel besteht komplett aus Edelstahl und ist sehr sauber umgesetzt worden. Die Ketten der Schaukel sind an ihrem Aufhängungspunkt kugelgelagert und die Stangen ruhen in einer kegeligen Bodenaufnahme, so dass sich die Schaukel lautlos in Bewegung setzt.

Es macht Spaß zu erleben wie eine Idee umgesetzt wird, besonders wenn es sich um eine Schaukel handelt!

Raumteiler

Dieses Bild zeigt den Raum in dem die von mir geplante Küche steht (links oben). Neben Esstisch, einer langen Regalwand mit Klavier, Sofa und einem alten Küchenschrank sollte ein Raumteiler den verbleibenden Raum strukturieren, Stauraum und Sitzgelegenheiten schaffen (rechts mittig). Hier der Raumteiler im ersten Baustadium (Abmessungen: Höhe 47cm, Länge 200cm, Breite 97cm):

Die obere Deckschicht habe ich mit glänzend weiß beschichteter Platte belegt. Die rechten Deckplatten dienen als Klappen um an den Innenraum zu gelangen (Stauraum). Der schmalere linke Streifen bekam einen zusätlichen Regalaufbau. Die Formate und Teilungen ergaben sich aus der Verfügbarkeit der vorbeschichteten Platten. Hier der Aufbau mit Deckschicht und Schutzfolie:

Vor Ort wurde der bereist vorgestrichene Korpus dann erneut mit Wandfarbe gestrichen und an seinen Bestimmungsort gestellt. Der fertige Raumteiler:

Schaukasten für Wandschnitt

Für die Bewohner eines Niedrigenergiehauses habe ich zwei Schaukästen gebaut in denen Schnitte der Hauswände gezeigt werden.

Diese nicht tragende und auf Isolation optimierte Wand ist wie folgt aufgebaut (von außen/links nach innen/rechts):

– Einem ca. 5 mm starkem Strukturputz (mittels Fasermatte verstärkt)
– 180mm Styropor
– 15mm Glipsfaserplatte
– 18mm Grobspanplatte
– ca. 4mm Spalt mit Folie (Dampfdiffusionsbremse)
– 12mm Gipskartonplatten (als Innenwand tapeziert oder gestrichen)

Hält man diese Sandwichaufbau in den Händen stellt sich unweigerlich die Frage, wann der erste Einbruch mittels eines Akkukettensäge durch die Wand erfolgt.

Schaukel

 

Gewünscht wurde der Entwurf einer großen Schaukel, die sich im Bedarfsfall einfach wieder abbauen lässt. Der Lösungsansatz hat sein Vorbild in großen Zirkuszelten: Mehrere miteinander verspannte Stützen werden an allen Seiten weit nach außen abgespannt und bilden so ein stabiles Gerüst, da die Stützen, ihrer Bewegungsfreiheit beraubt, nur auf Druck belastet werden. Soll die Schaukel weggeräumt werden, müssen nur die vier seitlichen Verspannungen gelöst werden. Die zwei Stützen können anschließend aus Ihren Bodenhülsen herausgehoben und sehr platzsparend verstaut werden.

Diese Abbildung zeigt das inzwischen entstandene Modell im Maßstab 1:20. Wenn alles planmäßig läuft, wird die Schaukel kommenden Sommer umgesetzt. Die Abmessungen:

Küchenplanung

Aus Küchenelementen eines schwedischen Möbeldiscounters habe ich eine Küche geplant. Da die Räumlichkeiten nicht zugänglich waren, musste die Planung im Vorfeld am Rechner stattfinden.

Wie viel Stauraum wird gebraucht? Welche Elektrogeräte sollen geplant werden? Welche Materialien und Oberflächen passen in das Umfeld?

So sieht die Küche inzwischen in Realität aus (Bild unten). Die Schublade unter dem Kochfeld musste aus Brandschutzgründen stillgelegt werden, die Spülmaschine ist nicht voll integriert, sondern hat eine Blende und die Verlegerichtung des Parketts ist um 90° gedreht. Ansonsten liegen Planungsstand und Realität nah beieinander.