Holzschiff Nr. 1

holzschiff_einhorn

Dieses Holzschiff habe ich gebaut, als ich 9 Jahre alt war. Das Schiff hat eine Gesamtlänge von 110 cm und eine Höhe von 90 cm. Es ist in dem mir damals wichtigen „Playmobil-Maßstab“ gehalten.

Was mich aus heutiger Sicht immer wieder beeindruckt, sind die realistischen Proportionen des Schiffes, die ich ohne jeden Bauplan aus Bildern abgeleitet habe. Das Schiff wurde auf den Namen „Einhorn“ getauft und verfügt über einige schöne Funktionen und Details:


Um die Bespielbarkeit zu gewährleisten und um unter Deck zu gelangen, konnten alle Oberdeckflächen einzeln abgenommen werden.

Die Kanonen, durch Gummizug gespannt, schießen z.B. Kugelschreiberspitzen erstaunlich weit. Ein großer Korken am Bug bildet die Ankerwinde.

Interessant sind die verwendeten Grundmaterialen: Da der Anker aus Metall sein sollte, ich aber weder Löten noch Schweißen konnte, habe ich ihn aus Draht gewickelt. Nach Silvester aufgesammelte Leitstäbe von Feuerwerksraketen bilden die Reling des Oberdecks an Bug und Heck. Die Wanten bestehen aus altem Gardinenstoff und die Kanonenrohre sind aus Kupferrohren, die üblicherweise als Wasserleitungen verwendet werden.

Das Steuer lässt sich vom Achterdeck aus betätigen, indem ein Seilzug die Drehbewegung überträgt.

Folgende Schiffsmodelle stammen ebenfalls aus dieser Zeit:
Schiff Nr. 2 TITANIC
Schiff Nr. 3 Klipper
Schiff Nr. 4 Dreimaster
Schiff Nr. 5 HMS Victory
Schiff Nr. 6 Topsegelschoner

7 Kommentare

  1. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 6 Topsegelschoner

  2. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 5 HMS Victory

  3. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 3 Klipper

  4. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 2 TITANIC

  5. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 4 Dreimaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.