Schiff Nr. 5 HMS Victory

Auf Schiff Nr. 4 folgte, nur auf Basis einiger Bilder, ein Nachbau der HMS Victory. Die Parallelen in der Bauweise zu dem Dreimaster sind deutlich zu erkennen.

Ich habe das verwendet, was einfach zu beschaffen war: Zahnstocher, Holzdübel und Balsaholz. Die zwei Verzierungen rechts und links des Ruders stammen von der Klaviermechanik, die bereits bei dem Dreimaster Einsatz fanden.

Da mir nach den Schwierigkeiten mit dem Klipper klar war, dass ein reiner Segelantrieb keinen Fahrspaß bringen würde, musste ein Motorantrieb her. Um an den Antrieb und die Steuerung heranzukommen, habe ich zwischen zweitem und drittem Deck eine Teilung vorgenommen und das Schiff bis auf diese Höhe abgedichtet (zu sehen oben rechts). Ursprünglich hatte das Modell einen tiefer liegenden Kiel, der die Akkus zum Antrieb der Motoren aufnahm, um den Schwerpunkt zu senken. Diesen habe ich später entfernt. Die Öffnung ist auf den beiden obigen Bildern gut zu sehen.

Folgende Schiffsmodelle stammen ebenfalls aus dieser Zeit:
Holzschiff Nr. 1
Schiff Nr. 2 TITANIC
Schiff Nr. 3 Klipper
Schiff Nr. 4 Dreimaster
Schiff Nr. 6 Topsegelschoner

5 Kommentare

  1. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 6 Topsegelschoner

  2. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 2 TITANIC

  3. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 3 Klipper

  4. Pingback: Nebenprodukte : Holzschiff Nr. 1

  5. Pingback: Nebenprodukte : Schiff Nr. 4 Dreimaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.